Nachdem im Jahr 2016 auf Initiative des Lions Club „Cloppenburg-Soeste“ bereits die Sporthalle bei der Grundschule Harkebrügge und das Schulzentrum Barßelermoor mit Defibrillatoren ausgestattet werden konnten, hat sich die Gemeinde Barßel entschlossen, auch für alle übrigen Sporthallen im Gemeindegebiet (Marienschule, Grundschule Sonnentau, Grundschule E’fehn West), die Aula beim Schulzentrum, den Hafen in Barßel und das Rathaus baugleiche `Automatisierte Externe Defibrillatoren` (kurz AED genannt) anzuschaffen.

Mit den Defibrillatoren können auch Personen ohne medizinische Vorkenntnisse im Notfall Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten. Eine Computerstimme gibt genaue Anweisungen, was zu tun ist. Somit kann auch jeder Laie im Notfall lebensrettend tätig werden, denn gerade der Zeitfaktor spielt bei einer Wiederbelebung eine entscheidende Rolle.

Die Anschaffung wird dem AED-Kataster für den Landkreis Cloppenburg gemeldet, so dass die Geräte auch in der Großleitstelle Oldenburger Land verzeichnet sind. So kann die Leitstelle bei einem Notruf direkt darauf hinweisen, wo ein AED steht.

Bürgermeister Nils Anhuth hat heute die lebensrettenden Geräte an Vertreter der Schulen übergeben. „Eine wichtige Anschaffung für die Gemeinde Barßel“ findet BM Anhuth, denn „schnelle Hilfe kann bei einem Herz-Kreislaufstillstand Rettung bedeuten, und jede Minute ist kostbar“.

Für 2018 wurde im Haushalt der Gemeinde Barßel dafür eine Summe von 13.000,- Euro bereitgestellt.

2018-12-20T16:13:21+01:0020. Dezember 2018|