Im Zuge der Hauptstraße wurden in den Teilabschnitten Lange Straße bis Bootshafen, ein Teilstück gegenüber Zufahrt Ostendstraße und im Bereich von der Ringstraße bis zur Brücke über den Elisabethfehnkanal die Lampenköpfe erneuert.

Die Verkehrsteilnehmer können sich dort nun über eine bessere Ausleuchtung freuen. Gerade in der „dunklen Jahreszeit“ ein wichtiger Aspekt.

Der gemeindeeigene Bauhof hat die alten Lampenköpfe abmontiert und durch neue Leuchten vom Typ Vulkan 3630 mit LED-Technik ersetzt. Dieser neue Lampentyp hat eine bessere Lichtausbeute, und dient somit auf jeden Fall der Schulwegsicherung und sorgt insgesamt für mehr Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer.

Die Bauhofmitarbeiter waren mehrere Tage unter Einsatz eines Hubsteigers damit beschäftigt, sich akribisch in den Teilabschnitten vorzuarbeiten, und haben insgesamt 50 Lampen umgerüstet.

Diese Umrüstung gibt es natürlich nicht umsonst – im Haushalt der Gemeinde Barßel wurden in 2018 dafür insgesamt 15.000,- Euro bereitgestellt.

Bürgermeister Nils Anhuth hält dies für „eine wichtige Investition in die Zukunft“, da die neuen LED-Leuchten den Energieverbrauch senken, und somit mittelfristig (unter Berücksichtigung der Anschaffungskosten) für Einsparungen sorgen werden. Aber auch die Schulwegsicherung ist für BM Anhuth ein wichtiger Grund, „diesen Weg weiter zu gehen“.

2018-11-15T16:08:52+01:0016. November 2018|