Die Grundschule Elisabethfehn-West hat sich zur „Wiedereröffnung der sanierten Gymnastikhalle ihrer Schule eine tolle Aktion einfallen lassen! Seit Jahresbeginn mussten die Schüler auf den „Indoor-Sport“ verzichten, da die Halle aus Sicherheitsgründen für den Schul- und Vereinssport gesperrt war. Nun hat die Halle ein neues Dach bekommen und alle Arbeiten sind seit letzter Woche abgeschlossen.

Die Freude bei den Kids war heute groß. Endlich darf wieder drinnen geturnt werden! Und gestartet wurde dies mit – Skipping Hearts!  Seilspringen zu flotten Rhythmen!  Die Aktion Skipping Hearts bietet Kindern ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Es geht um Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl wird verbessert.

Des Weiteren können Kinder durch das Skipping Hearts-Programm etwas über ihr eigenes Herz erfahren. Schlägt mein Herz schneller, wenn ich springe? Was gehört auf mein Pausenbrot und warum ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten? Skipping Hearts gibt Antworten und die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Herz auseinanderzusetzen.

In den Genuss eines entsprechenden Workshops sind nun die Drittklässler der Grundschule E`fehn-West gekommen. Seit heute Morgen sind in einem zweistündigen Trainingsprogramm verschiedene Übungen einstudiert worden, die anschließend allen anderen Mitschülern in einer Aufführung präsentiert wurden. Mit sichtlich viel Spaß haben die kleinen Pennäler „alles gegeben“ und ihr Können unter Beweis gestellt. Anschließend durften auch die Mitschüler zum Springseil greifen, und so wurde um die Wette gehüpft!

„Skipping Hearts“ ist ein kostenfreies Angebot für Grundschulen und wird unterstützt durch die Deutsche Herzstiftung.

2018-09-10T12:46:06+02:0010. September 2018|