Im Kreuzungsbereich der Oldenburger Straße (K 145), der Sater Landstraße (K 329) und der Oltmann-Strenge-Straße beginnen ab dem 11.03.2019 Straßenbauarbeiten für den Umbau des Knotenpunktes, und sollen voraussichtlich bis Anfang Mai durchgeführt sein. Aus diesem Grunde bleibt der Kreuzungsbereich für den Kfz-Verkehr voll gesperrt.

Die Umleitung erfolgt aus Friesoythe kommend über die K 299 (Loher Straße), L 832 (Friesoyther Straße), L 829 (Hauptstraße) und aus Elisabethfehn kommend über die L 829 (Bollinger Straße), K 318 (Am Ostermoor) und K 299 (Elisabethfehner Straße).

Mit Behinderungen auf der Umleitungswegstrecke muss gerechnet werden. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Rücksichtnahme!

Nach Schaffung der „technischen Voraussetzungen“ wird im weiteren Schritt die „lang ersehnte“ Lichtsignalanlage installiert. Nach vielen Beratungen und Behördenbeteiligungen kommt diese Maßnahme nunmehr zur Umsetzung.

„Die Neuordnung des verkehrstechnisch sehr schwierigen Bereiches war nicht ganz einfach“, freut sich Bürgermeister Nils Anhuth über die Umsetzung, daher könne man „die damit verbunden `Unannehmlichkeiten` hinsichtlich der Vollsperrung sehr gerne in Kauf nehmen“.

 

Hinweis für die Schülerbeförderung:

Der Schulbusverkehr wird weiterhin stattfinden. Die Kinder können im Bereich der Oldenburger Straße / Höhe Koksfabrik ein- und aussteigen.

Für Fußgänger ist die Brücke über den E`fehn-Kanal offen und der Übergang zur Oldenburger Straße geregelt.

 

 

2019-03-07T15:01:32+01:007. März 2019|