Vom Stand der Dinge beim Bauvorhaben „Sanierung der Dreifeldsporthalle“ beim Schulzentrum hat sich nun Bürgermeister Nils Anhuth selbst ein Bild gemacht.

War im Oktober und November noch das Dach komplett offen, und die ungehinderte Sicht in den Himmel darüber möglich, sind nun die  Arbeiten an der Außenhülle weitgehend abgeschlossen.

Nur das Dach der Umkleiden muss noch gedämmt werden, aber die Baustelle ist auf jeden Fall „winterfest“. Im Innenbereich können nun die geplanten Rohbauarbeiten durchgeführt werden. Für diese Woche ist die Verlegung der neuen Sanitärleitungen vorgesehen, und im Hallenbereich beginnt der Trockenbauer mit der Verkleidung der Wände.

Allerdings lässt der Blick hoch zur neuen Decke und dem großzügigen Lichtband erahnen, dass sich die „Mühe und Strapazen“ lohnen werden. Auch wenn der Auslöser dieser umfangreichen Baumaßnahme, die defekten „Binderauflager“, die Sanierung „gezwungenermaßen“ erforderlich gemacht haben, können sich alle auf das Ergebnis freuen.

Es handelt sich um ein Großprojekt der Gemeinde Barßel. Mittel in Höhe von ca. 3,5 Mio. Euro wurden zur Verfügung gestellt, um den Schulen und Vereinen nach der Sanierung eine Sportstätte nach den heutigen Ansprüchen und Anforderungen bieten zu können – auch der Aspekt der Inklusion und energetische Gesichtspunkte werden berücksichtigt.

 

 

 

 

2019-01-22T12:25:28+01:0022. Januar 2019|