Bereits am frühen Morgen waren heute die fleißigen Helfer vom Bauhof im Einsatz, um den Bermenbereich an einem Teilstück der Westmarkstraße wieder aufzufüllen bzw. entsprechend der Fahrbahnhöhe anzugleichen.

Am gestrigen Donnerstag hat die Fachfirma Koch aus Westerstede ein 200 Meter langes Teilstück der Westmarkstraße – im Bereich zwischen Aufmündung Oltmann-Strenge-Straße und Lohe (Höhe Wertstoffhof) – abgefräst, ausgeglichen und mit einer neuen Deckschicht versehen. Diese Maßnahme war dringend erforderlich.

Vor gut zwei Wochen hatte der Fachausschuss für Straßenbau und Verkehr bei seiner jährlichen Straßenbereisung festgestellt, dass sich die Bodenwellen in der Fahrbahn der Westmarkstraße gerade in diesem Teilstück extrem ausgebildet hatten. Konnte man vorher mit einem „Schmunzeln“ vielleicht noch von einer natürlichen Verkehrsberuhigung dort sprechen, hat sich der Zustand nach dem extrem trockenen Sommer doch erheblich verschlechtert.

Vom Gemeindebauamt wurde im Hinblick auf die Verkehrssicherungspflicht nach Feststellung für dieses Teilstück bereits eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 50 km/h beim Landkreis Cloppenburg beantragt. Die Beschilderung ist mittlerweile auch erfolgt. Gleichzeitig wurde bei der Verkehrsbereisung besprochen, dass kurzfristig gehandelt werden muss. Dies wurde nun umgesetzt.

2018-09-07T10:08:10+02:007. September 2018|