Es ist soweit! Die politische Gremienarbeit in der Gemeinde Barßel wird vom herkömmlichen „Papierweg“ auf die „digitale Ratsarbeit“ umgestellt.

Am gestrigen Mittwoch wurden allen Ratsmitgliedern im Rahmen einer Schulung die angeschafften I-Pads ausgehändigt, gleichzeitig wurden die Bedienung und die Funktionen erläutert.

Nach einer geplanten „Eingewöhnungsphase“ können die Ratsmitglieder dann künftig „papierlos“ zu den Sitzungen erscheinen, da alle Unterlagen digital über die „DiPolis-App“ (Digitales-Politisches-Informationssystem) abgerufen werden können. Gleichzeitig kann aber auch weiterhin ein Abrufen der Sitzungsunterlagen über das „RIS“ erfolgen – was einige Ratsmitglieder bereits seit längerem tun. Nach den kommenden Herbstferien gehört die „papierbasierte Ratsarbeit“ auch in Barßel der Vergangenheit an. Bis dahin erfolgt noch der Postversand aller Sitzungsunterlagen, um die Umstellung zu erleichtern.

In den Haushalt 2018 wurden 30.000,-  Euro für die Umstellung eingeplant.

Angeschafft wurde – in Erweiterung des bestehenden Ratsinfo-Systems der Firma More Software GmbH – ein Zusatzmodul, die sogenannte „DiPolis-App“, sowie jeweils ein I-Pad für jedes Ratsmitglied.

Damit steht der papierfreien Arbeit der Ratsmitglieder nichts mehr im Wege und die Verwaltung kann den umfangreichen Papierbergen, die jede Woche für Sitzungen zum Versand vorbereitet werden mussten, bald „Ade sagen“.

 

 

2018-08-16T09:27:49+02:0016. August 2018|