Los geht`s jetzt mit der Sanierung der Dreifeldsporthalle beim Schulzentrum. Im ersten Schritt erfolgte nun die Räumung der Halle.

Viele tatkräftige Helfer waren notwendig, um alle Sport- und Turngeräte zu begutachten, danach einen Lagerplatz zu finden bzw. die abgängigen Geräte zu entsorgen.

Hier war aber nicht nur die Schule – mit Hausmeistern und Bauhofmitarbeitern – gefragt, auch die Vereine, die die Halle nutzen, mussten tätig werden. Beispielsweise mussten sperrige Tischtennisplatten untergebracht werden, aber auch verschiedene andere Gruppen mussten eine Übergangslösung für ihr Equipment finden.

Bürgermeister Anhuth hat sich vom ersten Schritt selbst ein Bild gemacht. Die große Sporthalle erschien ihm „so leergeräumt doch etwas unheimlich. Sonst ist die Halle immer mit viel Leben und Lärm erfüllt“.

Dieses „Leben“ findet nun andernorts statt. Für alle Vereine wurden Übergangslösungen gefunden, damit der Trainingsbetrieb nach den Sommerferien „fast wie gewohnt“ stattfinden kann. Auch für den Schulsport wurden Möglichkeiten ausgearbeitet, damit die Schüler weiterhin Sport treiben können.

Damit die Sanierung in einem annehmbaren Zeitfenster reibungslos laufen kann, wurden viele Gewerke bereits ausgeschrieben. Die Vorarbeiten dazu sind bereits zu Jahresbeginn gestartet. Das Gemeindebauamt ist hier zuversichtlich, dass die Umsetzung nach dem gesteckten Bauzeitenplan erfolgen wird.

Es handelt sich um ein Großprojekt der Gemeinde Barßel. Mittel in Höhe von ca. 3,5 Mio. Euro werden zur Verfügung gestellt, um den Schulen und Vereinen nach der Sanierung eine Sportstätte nach den heutigen Ansprüchen und Anforderungen bieten zu können.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Ihre Gemeindeverwaltung

 

2018-07-04T15:01:56+02:003. Juli 2018|