Nunmehr ist es soweit. Die neue und erste öffentliche „Stromtankstelle“ beim Barßeler Rathaus wurde in Betrieb genommen. Sie können jetzt auch in Barßel mit ihrem Elektroauto vorfahren, und einfach und unkompliziert den KFZ-Akku „volltanken“.

Michael Diekmann, Vertriebsbeauftragter der EWE, Bürgermeister Nils Anhuth und Michael Quappe vom Bauamt haben Mittwochmorgen die neue „Zapfsäule“ offiziell eröffnet.

„Nicht nur für die Touristen im Erholungsgebiet Barßel/Saterland ist diese Säule gedacht, sondern auch für die Einwohner der Gemeinde“, so  Bürgermeister Anhuth, und er hofft, dass dieses Angebot viel Zuspruch findet.

Für die Nutzung wird eine EWE-Stromtankkarte benötigt. Wenn jemand EWE-Kunde ist, kostet diese Karte 150,- Euro im Jahr – als Nichtkunde sind es 270,- Euro. Doch auch ohne die Karte lässt sich über einen SMS-Dienst oder eine Kreditkarte bezahlen. Die Anleitung befindet sich direkt auf der „Tanksäule“.

Die EWE hat eine eigene App*  erstellt, in der alle Ladestationen erfasst sind.

* Link zu weiteren Informationen hier:  EWE-eMobility-App.

Die Ladestation wird von der EWE betrieben, und in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Cloppenburg wurden bereits im gesamten Kreisgebiet 17 solche Ladestationen eingerichtet. Geplant sind bis zum Jahresende noch weitere 10 Stromtankstellen, so dass es dann insgesamt 27 Stationen sind.

2017-08-10T11:44:01+02:0010. August 2017|