Besuch aus Ghana gab es heute im Rathaus der Gemeinde Barßel. Bürgermeister Nils Anhuth empfing Pastor Samuel Nyohnyoh, der auf Einladung von Pastor Thomas Perzul aus Elisabethfehn in der Gemeinde Barßel zu Gast ist. Es ist ein Gegenbesuch, denn bereits im vergangenen Jahr war Pastor Perzul zu Gast bei Pastor Nyohnyoh in Kwamekrom in Ghana. Bei dem Empfang im Rathaus erhielt der Pastor aus Ghana wissenswerte Informationen von Bürgermeister Anhuth, etwa zur Zusammenarbeit der Gemeindeverwaltung mit den Kirchengemeinden vor Ort.

 

Ebenso wie Perzul im vergangenen Jahr Eindrücke von der kirchlichen und seelsorgerischen Arbeit in Ghana sammeln konnte, erhofft sich dies Samuel Nyohnyoh durch seinen Besuch in Deutschland. Der 35-Jährige, der am Sonnabend in Elisabethfehn angekommen ist, wird bis zum 7. April Pastor Thomas Perzul begleiten und in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Elisabethfehn mitwirken. Außerdem wird er von seiner Arbeit in der „Evangelical Presbyterian Church of Ghana“ berichten.

 

Am gestrigen Sonntag hat der ghanaische Geistliche bereits zwei Messen mit seinem deutschen Kollegen gefeiert. Einer der ersten Unterschiede zwischen Gottesdiensten in Ghana und Deutschland, der Samuel Nyohnyoh aufgefallen ist, sei die Lautstärke. In Ghana, so der Geistliche, sei alles viel lauter. „Dort gehören die traditionellen Trommeln zu den Messen einfach dazu“, meint Nyohnyoh mit einem Schmunzeln.

2017-03-22T10:07:21+01:0013. März 2017|