Aus der Anwohnerschaft der Gemeindestraße „Auf dem Zetel“ wurde die Bitte an die Verwaltung herangetragen, die Pflanzbeete aus dem Straßenareal zu entfernen. Die Anlieger waren sich darin einig, dass die Pflanzbeete eher für Konflikte im Verkehrsraum sorgen, statt die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die Engstellen führten oftmals dazu, dass Fahrzeuge auf den Gehweg ausgewichen sind.

Der zuständige Fachausschuss hat im November des vergangenen Jahres diesen Antrag beraten und ist dem Wunsch der Anlieger gefolgt. Die Maßnahme wurde nun umgesetzt, wovon sich Bürgermeister Nils Anhuth und Bauamtsmitarbeiter Hartmut Willhaus überzeugt haben.

Die vorhandenen Straßenlampen wurden im Einvernehmen mit den angrenzenden Grundstückseigentümern ebenfalls neu platziert. Dem Wunsch nach mehr Sicherheit im Straßenverkehr konnte hier also recht schnell Rechnung getragen werden.

Die entstehenden Kosten wurden aus dem allgemeinen Ansatz für die Unterhaltung von Gemeindestraßen bestritten; auch hier konnte wieder eine Fachfirma aus der Gemeinde mit der Umsetzung der Maßnahme beauftragt werden.

 

2019-02-12T11:07:07+01:0012. Februar 2019|