Viele Gratulanten und Gäste waren am vergangenen Sonntag zum 50-jährigen Bestehen der Barßeler Jugendfeuerwehr gekommen. Auch Bürgermeister Nils Anhuth war unter den Gratulanten, und überbrachte im Namen von Rat und Verwaltung die Glückwünsche der Gemeinde.

„Ein halbes Jahrhundert Jugendfeuerwehr, ein Grund zu feiern!“ lautete die Aussage von Bürgermeister Anhuth!  Und dieses Motto zog sich dann durch den ganzen Festtag.

Es konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden, und auch Ehrungen standen auf dem Programm. So wurden insbesondere die Verdienste von Jugendwart Axel Bümmerstede und seinem Stellvertreter, Michael Ebkens, mit der Floriansmedaille und einer Urkunde der Nds. Jugendfeuerwehren gewürdigt, die von Bezirksjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon ausgehändigt wurden.

Nach dem „offiziellen“ Teil gab es „rund um`s Gerätehaus“ der Feuerwehr zahlreiche Attraktionen für die Besucher. Einiges war zum Zuschauen, wenn die jungen Feuerwehrleute ihr Können demonstrierten, aber vieles war auch zum Mitmachen.

Auch hier hatten sich die Organisatoren viel einfallen lassen – nicht zuletzt die bei allen kleinen Besuchern beliebte Fahrt in einem „roten Feuerwehrauto“!

Ein „rundum“ gelungenes Fest und der Einsatz des Nachwuchses in der Jugendfeuerwehr Barßel ist lobenswert. Mit 17 Jungen und 5 Mädchen ist die Nachwuchsabteilung gut aufgestellt, und auch auf der Warteliste stehen schon Kinder bereit, die sich ebenfalls ehrenamtlich in der Wehr engagieren wollen.

Also dürfte dem nächsten Jubiläum nichts mehr im Wege stehen!

 

 

2017-09-19T12:34:54+02:0019. September 2017|