Arbeiten liegen derzeit voll im Zeitplan!

Einen Überblick über den Fortschritt der Arbeiten am Hallenbad in Barßel verschafften sich in der vergangenen Woche die Mitglieder des Bauausschusses. Dabei konnten Architekt Udo Janßen, Bauleiter Werner Jansen und Markus Wiechmann aus dem Bauamt der Gemeinde Barßel mitteilen, dass die Arbeiten aktuell voll im Plan liegen.

In den drei Wochen seit Schließung des Bades hat sich schon einiges getan. So wurden bereits verschiedenste Rückbauarbeiten durchgeführt; dies sind u. a. die Sanitärinstallationen, die Lüftungsleitungen und die Schwimmbadtechnik im Technikkeller, die Fußbodenfliesen im Hallenbereich und die Wandfliesen (inkl. Putz) in den Duschen und Toiletten.

Außerdem wurde ein Raumgerüst im Hallenbereich zur Durchführung der Deckenarbeiten aufgebaut und es wurden Durchbrüche für größere Türöffnungen erstellt. So soll das Bad künftig besser in Sachen Barrierefreiheit aufgestellt werden.

Das Bad wird auch weiterhin über ein dann saniertes „Durchschreitebecken“ verfügen, um gerade im Sommer die Möglichkeit zu eröffnen, aus dem Bad nach draußen zu gehen. Das war die einstimmige Meinung der Bauausschuss-Mitglieder, die auch dafür votierten, den direkt an die Schwimmhalle angrenzenden Außenbereich im Zuge dieser Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahme attraktiver zu gestalten.

2016-09-30T11:02:09+02:0025. April 2016|