„Die Goldene Olga“, der Unternehmerpreis für nachhaltiges Wirtschaften auf niedersächsischen Milcherzeugerbetrieben, wurde feierlich verliehen und der Betrieb von Familie Lucassen aus Elisabethfehn wurde dabei als einer der besten Milchviehbetriebe im ganzen Bundesland ausgezeichnet. Sie landeten auf einem tollen vierten Platz!

Bei der von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) organisierten Aktion wurden von einer Fachjury nicht nur ökonomische Aspekte, sondern auch Ökologie, nachhaltiger Umgang mit Ressourcen, das Tierwohl und das soziale Engagement der Betriebe bewertet. Dass diese Punkte bei Michael und Anita Lucassen allesamt bestens erfüllt sind, davon konnte sich auch Bürgermeister Nils Anhuth schon bei einigen Besuchen auf dem Hof überzeugen. Im Namen der Gemeindeverwaltung beglückwünscht er die Familie: „Wir freuen uns, einen solchen Vorzeigebetrieb in unserer Gemeinde zu haben und wünschen weiterhin viel Erfolg!“

Bei der Preisverleihung wird jedes Jahr aufs Neue ein Haupterwerbsbetrieb in Niedersachsen gekürt, dessen Schwerpunkt auf der Milcherzeugung liegt. In diesem Jahr fand die Verleihung coronakonform per Videokonferenz statt. Gewinner der diesjährigen „Goldenen Olga“ ist der Betrieb von Jessica und Hartmut Börger aus Wietmarschen (Grafschaft Bentheim). Die weiteren Podiumsplätze belegen der Hof Borchers (Suurhusen/LK Aurich) und der Betrieb der Familie Brüning (Bassum/LK Diepholz).

Weitere Infos zur Verleihung

https://milchland.de/wp-content/uploads/2020/05/LVN-12829_MLP_2020_Folder_RZ_Ansicht.pdf

Hinweis zum Bild:

Das Foto stammt aus der Zeit vor der Corona-Pandemie und wurde im Mai 2017 bei einem Besuch der damaligen Bundesumweltministerin Barbara Hendricks auf dem Hof der Familie Lucassen in Elisabethfehn aufgenommen. Aufnahme: Hans Passmann

2020-12-10T15:13:46+01:0010. Dezember 2020|