Am 26. Mai 2019 ist Europawahl!

Sie möchten bei der kommenden Europawahl Ihre Stimme per Post abgeben? Gründe dafür gibt es viele: Urlaub, Alters- und Mobilitätsgründen, aufgrund von sonstiger Abwesenheit oder einfach aus Bequemlichkeit. Um Ihre Stimme schon vor dem Wahltag abzugeben und per Post einzureichen, können Sie schnell und einfach die Briefwahl beantragen.

Wie beantrage ich die Briefwahl?

Früher benötigte man für die Nutzung der Briefwahl eine Begründung. Das ist seit 2008 nicht mehr nötig. Sofern Sie in Deutschland wahlberechtigt sind und in Barßel Ihren Hauptwohnsitz haben, können Sie bei der Gemeinde Barßel Ihren Wahlschein beantragen. Falls Ihr Hauptwohnsitz sich in einer anderen Stadt befindet, beantragen Sie Ihren Wahlschein bitte dort. Dem Wahlschein werden automatisch die Unterlagen für die Wahl per Post hinzugefügt.

Ihren Wahlschein können Sie im Rathaus persönlich oder schriftlich beantragen. Falls Sie für einen Angehörigen (z.B. aufgrund von Alter, Behinderung oder Krankheit) die Unterlagen für die Wahl per Post beantragen, müssen Sie eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich.

Haben Sie ihre Wahlbenachrichtigungskarte bereits erhalten? Auf der Rückseite der Benachrichtigung finden Sie einen Vordruck für die Beantragung der Briefwahl. Diese müssen sie ausgefüllt zurückschicken.

Der Wahlschein muss bis spätestens Freitagmittag, 24. Mai 2019, 12.00 Uhr, im Rathaus beantragt werden. Nur in Ausnahmefällen ist das auch noch am Wahltag bis 15 Uhr möglich – zum Beispiel bei plötzlicher Erkrankung, die das persönliche Wählen in einem Lokal unmöglich macht.

Bitte wenden Sie sich hierzu unter 04499 / 8132 an das Wahlamt im Rathaus. Für weitere Fragen rund um die Briefwahl stehen die zuständigen Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

 

2019-04-25T12:35:32+02:0025. April 2019|