Seit gut einer Woche sind die Straßenbauarbeiten bei der Gemeindestraße Waldstraße im Ortsteil Osterhausen „im vollem Gange“. Ein gutes Teilstück ist bereits ausgekoffert, und wieder mit Sand verfüllt.

Ausgebaut wird das Teilstück von der Klosterstraße bis zur Gemeindegrenze im Bereich Osterhausen. Da die Straße am Campingplatz entlangführt, ist dort ebenfalls die Anlegung eines Parkstreifens mit 24 Stellplätzen geplant.

Für diese Straße wurden EU-Mittel aus dem ländlichen Wegebau eingeworben. Aus dem Programm gibt es eine 73 %ige Förderung der zuwendungsfähigen Gesamtausbaukosten.

Bereits am 6. März ging der Zuwendungsbescheid vom Amt für Regionale Landentwicklung Oldenburg zum Ausbau dieser Straße bei der Gemeinde ein. Ohne diese Mittel wären Ausbaumaßnahmen im Außenbereich kaum zu stemmen. Es handelt sich um ein EU-Förderprogramm im Rahmen des „ländlichen Wegebaus“. Mit dieser ELER-Förderung werden gezielt Maßnahmen zum Bau und Ausbau von Wegen zur Erschließung land- und forstwirtschaftlicher Flächen unterstützt.

Der Auftrag für die Erdarbeiten wurde an die Firma MEHA, Elisabethfehn, vergeben. Die Asphaltarbeiten werden danach von der Firma Koch aus Westerstede ausgeführt.

 

 

2019-04-12T12:32:19+02:0012. April 2019|