Im Rathaus der Gemeinde Barßel wurden gemeinsam mit der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) die in der jüngeren Vergangenheit umgesetzten und die zukünftig anstehenden Straßenbau- und Verkehrsvorhaben besprochen. Zu Besuch war Frau Dr. Hannah Timmer, die neue Leiterin des regionalen Geschäftsbereichs Lingen bei der Landesbehörde.

Nach einem persönlichen Kennenlernen wurde gemeinsam mit Bürgermeister Nils Anhuth und Bauamtsmitarbeiter Heinz-Georg Coners eine kürzlich umgesetzte Straßenverkehrsmaßnahme besichtigt: die Blindensignalisierung an der Ampelkreuzung im Ortskern. Auf Antrag des Beirates für Menschen mit Behinderungen/Beeinträchtigungen hatte sich der Ausschuss für Straßenbau und Verkehr für eine Nachrüstung aller Fußgängerampeln im Gemeindegebiet mit einer sogenannten Blindensignalisierung ausgesprochen. Diese Maßnahme wurde im Rathaus federführend durch Hartmut Willhaus betreut.

Aber auch in die Zukunft blickten die Vertreter der Gemeinde Barßel und Dr. Hannah Timmer. Dabei ging es unter anderem um die Ampelanlage beim Netto-Markt, die zeitnah errichtet werden soll, die Verkehrssituation an der Brückenkreuzung in Elisabethfehn-Dreibrücken sowie den geplanten Ausbau der Deichstraße.

Bürgermeister Nils Anhuth sagt über den Besuch: „Die Kolleginnen und Kollegen der Gemeindeverwaltung und ich freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit und Umsetzung unserer Straßenbau- und Verkehrsprojekte gemeinsam mit Frau Dr. Timmer und ihrem Team in Lingen.“

2021-10-04T09:10:46+02:004. Oktober 2021|