Der Fußgänger- und Fahrradweg auf der Deichkrone in Barßel – von der Mühlenbrücke bis zum Netto-Markt – wird erneuert. In der Kalenderwoche 32 sind die ersten Arbeiten im Bereich von der Mühlenbrücke bis zum Bahnübergang gestartet. Dieser Abschnitt wurde aufgrund der Bauarbeiten für voraussichtlich vier Wochen gesperrt (witterungsbedingt kann es ggf. zu Änderungen kommen).

Grund für die Erneuerung des Deichwanderweges sind die durch den Maulwurf verursachten Absackungen. So sind Schäden auf dem Weg erkennbar, die eine entsprechende Gefährdung darstellen. Heinz-Georg Coners ist bei der Gemeindeverwaltung für die Baumaßnahme zuständig und erklärt: „Besonders stark beschädigt sind die beidseitigen Randbereiche. Da es sich um Verbundsteinpflaster handelt ist daher eine ganzflächige Aufnahme und Neupflasterung, unter Wiederverwendung der vorhandenen Betonsteine, erforderlich.“

Damit eine Beschädigung durch den Maulwurf nicht noch einmal passiert, wurde eine sogenannte Maulwurfsperre eingebaut. Dabei handelt es sich um Gewebeflies, das seitlich, senkrecht an beiden Seiten des Weges bis zu einer Tiefe von 60 cm eingezogen wird. „Der Maulwurf kommt durch das dichte Flies nicht mehr hindurch und kann somit keine Tunnel mehr unterhalb der Pflasterung graben. Die Maßnahme ist völlig ungefährlich für die Tiere.“, so Coners.

Insgesamt wird eine Weglänge von 1,1 Kilometern erneuert. Nach Fertigstellung der Arbeiten im ersten Teilbereich, wird dann der Abschnitt vom Bahnübergang bis zum Netto-Markt neu gepflastert. Die Dauer der Arbeiten in diesem Bereich können nach Abschluss der Arbeiten im ersten Abschnitt eingeschätzt werden. Die Gesamtkosten für die Maßnahme betragen rund 100.000 €.

2021-08-24T12:19:17+02:0024. August 2021|