Die Gemeinde Barßel hat Maßnahmen gegen die in letzter Zeit vermehrt aufgetretenen Diebstähle auf den Bootsstegen am Hafen eingeleitet. IT-Systemadministrator André Siebum von der Gemeindeverwaltung entwickelte gemeinsam mit den Kollegen des gemeindeeigenen Bauhofs ein Beleuchtungskonzept, das künftig Personen davon abhalten soll in der Dunkelheit in fremde Boote einzusteigen.

Die bereits vorhandene Stegbeleuchtung am Ost- und Weststeg wurde um zusätzliche LED-Leuchten erweitert. Außerdem wurden alte Leuchtmittel ausgetauscht und durch noch leistungsstärkere LED-Leuchtmittel ersetzt. André Siebum erklärt: „An den Eingängen und an jedem Pfeiler auf beiden Stegen wurden LED-Strahler mit integriertem Bewegungsmelder und Dämmerungssensor angebracht. Auf diese Weise wird bei Betreten des Stegs die gesamte Fläche erleuchtet.“

Bürgermeister Nils Anhuth ergänzt: „Durch die neue Beleuchtung wird der Bereich rund um die Bootsstege auch in den Nacht- und Abendstunden deutlich besser einsehbar. Personen auf dem Steg haben es schwerer unentdeckt zu bleiben.“ Er ergänzt: „Durch das Beleuchtungskonzept erhoffen wir uns, die Einbrüche am Bootshafen verhindern zu können. Die Situation wird aber auch künftig weiter beobachtet und sollten die gewünschten Ergebnisse nicht erzielt werden, müssen weitere Maßnahmen eingeleitet werden.“

Die Beleuchtung wurde durch den Bauhof der Gemeinde und André Siebum angebracht. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich insgesamt auf rund 1.500 €.

2021-08-19T09:06:39+02:0019. August 2021|