In der Gemeinde Barßel ist die Zahl der aktuellen Corona-Fälle in den letzten Tagen deutlich angestiegen. Eine sehr hohe 7-Tage-Inzidenz von 285 (Stand: 1. März 2021) führt nun dazu, dass im Gemeindegebiet Barßel neue Maßnahmen zur Gesundheitssicherung der Bevölkerung in Kraft treten.

Mit sofortiger Wirkung hat sich die Gemeindeverwaltung daher zur Sperrung des Traumspielparks am Hafen entschieden. Bürgermeister Nils Anhuth erklärt die Entscheidung: „Wir finden es natürlich sehr schade, dass wir den Traumspielplatz am Hafen absperren müssen, doch der Spielplatz ist eine Anlaufstelle für große Menschenmengen und auch durch solche Treffen an beliebten Ausflugszielen können Infektionsketten entstehen. Zur jetzigen Zeit steht der Gesundheitsschutz aller Bürgerinnen und Bürger an erster Stelle, weswegen wir uns zu diesem Schritt entschieden haben.“ Der gemeindeeigene Bauhof bringt entsprechende Hinweisschilder beim Traumspielpark an.

Darüber hinaus wurden alle Sitzungen der Ratsgremien, die vor den Osterferien hätten stattfinden sollen, abgesagt. Alle Bürgerinnen und Bürgerinnen werden zudem gebeten, das (aktuell grundsätzlich geschlossene) Rathaus nur noch bei besonders dringenden Anliegen aufzusuchen. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus sind angehalten, genau zu prüfen, ob es sich im Einzelfall um ein „dringendes Anliegen“ handelt und vergeben dann einen Termin vor Ort. Dies bedeutet aber natürlich nicht, dass wir nicht mehr für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar sind.“, so Anhuth. Die Mitarbeiter im Rathaus können weiterhin telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden und stehen für Fragen zur Verfügung.

Weiterhin appelliert der Bürgermeister an die gesamte Bevölkerung: „Bitte reduzieren Sie auch weiterhin Ihre Kontakte und helfen dabei mit, die Fallzahlen nicht noch weiter ansteigen zu lassen. Auch wenn wir alle ein gutes Stück weit „Corona-müde“ sind und auf ein baldiges Ende des Lockdowns und Lockerungen in vielen Bereichen hoffen, so zeigen die steigenden Zahlen in Barßel, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist.“

2021-03-01T15:57:20+01:001. März 2021|