So lautete am Freitagmorgen im Pfarrheim bereits zum achten Mal das Motto des „Neubürger-Empfangs“ für die neugeborenen Kinder der Gemeinde Barßel. Bürgermeister Nils Anhuth und die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, Brigitte Siebum, hatten zu der Veranstaltung alle Eltern und ihre Babys eingeladen, die zwischen dem 1. September 2018 und dem 31. März 2019 geboren wurden. Der Bürgermeister begrüßte zusammen mit Regina Freer, Leiterin der Kindertagesstätte „Die Arche“ in Elisabethfehn, Beate Dirkes, Leiterin des Kindergartens „Heilige Familie“ in Barßel, und Helene Elsen vom SKF-Laden 25 Neugeborene und ihre Familien.

Der jährlich stattfindende Empfang „Willkommen im Leben“ soll die frischgebackenen Eltern über das pädagogische Angebot und verschiedene Ansprechpartner und Anlaufstellen in der Gemeinde Barßel informieren. Außerdem wird den Eltern die Gelegenheit geboten, sich bei einem gemütlichen Frühstück mit anderen Eltern auszutauschen.

Bürgermeister Nils Anhuth sprach die Eltern direkt an: „Der heutige Tag ist dafür da, dass Sie die hilfreichen Anlaufstellen der Gemeinde kennenlernen, aber vor allem auch die anderen Eltern. Denn die Eltern und Kinder um Sie herum, werden Sie in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich häufiger sehen.“ Zudem gab es ein Begrüßungsgeschenk für die Familien: eine Tasche mit einem Geschenk für das neugeborene Baby und Informationsmaterial über die hilfreichen Anlaufstellen in der Gemeinde.

Die beiden Kindergarten-Leiterinnen stellten sich und das pädagogische Angebot vor und standen auch nach dem gemeinsamen Frühstück für die Fragen der Eltern bereit. Helene Elsen, die zusammen mit 35 ehrenamtlichen HelferInnen das SKF-Lädchen in Barßel betreibt, stellte sich und das Sortiment des Lädchens vor, das unter anderem „für kleines Geld“ Produkte für die Kinder-Erstausstattung oder Spielzeug anbietet.

Insgesamt wurden zwischen dem 1. September 2018 und dem 31. März 2019 82 Kinder in der Gemeinde Barßel geboren.

2019-10-21T10:01:57+01:0021. Oktober 2019|