Klein aber fein! So sollte es in einer Schülerbücherei einer Grundschule sein!

Das Buch gehört für Kinder im Grundschulalter immer noch mit zu den bedeutungsvollen Medien. Die Lesefreude wecken und entwickeln ist ein wichtiges Anliegen. Daher ist es gerade bei der Marienschule Barßel wichtig, dafür auch das richtige Umfeld zu schaffen. Die alte Bücherei ist sichtlich „in die Jahre gekommen“.

Die Schülerbücherei wird deshalb grundlegend saniert. Mit dem Gemeindehaushalt 2019 wurde seitens der Politik dafür ein Betrag in Höhe von 15.000 Euro bereitgestellt.

Die Decke wird erneuert – in abgehängter Form – und neue Beleuchtung angebracht, alte Wandverkleidungen entfernt und mit Akustikplatten versehen – für ein ungestörtes Lesevergnügen – und der Bodenbelag wird ausgetauscht. Außerdem werden alle Leitungen saniert und die Heizkörpernischen aus energetischen Gründen geschlossen und neue Heizkörper installiert. Es entsteht mit „allem Drum und Dran“ dann praktisch ein ganz neuer Raum, auf den sich die kleinen Pennäler freuen können.

Bei einer Baustellenbesichtigung hat sich der für die Bauunterhaltung im Gemeindebauamt zuständige Mitarbeiter, Hartmut Willhaus, ein Bild von den derzeitigen „Abrissarbeiten“ gemacht. Zunächst muss „alles Alte raus“, so Hartmut Willhaus, und auch „hinter die Kulissen geschaut“ werden, was sich für Leitungen unter den alten Wand- und Deckverkleidungen verbergen. Dann kann im nächsten Schritt mit den Umbauarbeiten begonnen werden.

Geplant ist eine Sanierungsphase von ca. 4 Wochen. Dann steht dem Schmökern der Abc-Schützen in neuer gemütlicher Atmosphäre nichts mehr im Wege.

2019-04-25T16:14:15+02:0026. April 2019|