Nachfolgend veröffentlichen wir die Pressemitteilung des Landkreises Cloppenburg (Stand: 25.06.2020):

Sämtliche Mitarbeiter des Schlachtbetriebs in Essen bisher negativ getestet –

Nachträglicher Test bei drei Mitarbeitern negativ

Landkreis Cloppenburg. Eine Nachtestung der am Vortag positiv getesteten Schlachthofmitarbeiter eines Unternehmens in Essen im Landkreis Cloppenburg ist negativ ausgefallen. Bei der ersten Testung handelte es sich um eine sogenannte Indiztestung, deren Ergebnisse oft nur auf die Möglichkeit einer Infektion hinweisen. Ein regulärer Test des Gesundheitsamts auf eine Infektion ist dann negativ ausgefallen.

Aus Vorsorgegründen bleiben die besagten drei Schlachthofmitarbeiter, die im Landkreis Cloppenburg wohnen, trotzdem auf Anweisung des Gesundheitsamtes in häuslicher Quarantäne. Gleichzeitig werden die Tests des gesamten Schlachthofpersonals und des amtlichen Personals des Landkreises fortgesetzt. Damit soll auch einer zunehmenden Unsicherheit in der Bevölkerung Rechnung getragen werden. Insgesamt 300 Personen aus dem näheren Arbeitsumfeld der Abklärungsfälle sind inzwischen ebenfalls negativ getestet worden. Auch in den Wohnungen der Betroffenen sind sämtliche Mitbewohner negativ getestet worden. Es handelt sich dabei um fünf weitere Personen neben den Abklärungsfällen.

 

2020-06-25T17:06:44+02:0025. Juni 2020|