Auf der Baustelle beim Jona-Kindergarten in Elisabethfehn geht es voran. Der Dachstuhl für den dort neu angelegten Gruppenraum wurde errichtet, sodass im kleinen Rahmen ein Richtfest „gefeiert“ werden konnte. Kindergartenleiterin Heike Pieper hatte dazu nicht nur die Arbeiter auf der Baustelle eingeladen, sondern auch das Pastorenehepaar Wiebke und Thomas Perzul, Bürgermeister Nils Anhuth  und die zuständige Mitarbeiterin aus dem Gemeinde-Bauamt, Maja Peters.

Die Einrichtungsleiterin freute sich über den weiteren Meilenstein beim Anbau: „Ich bin froh, dass die Arbeiten voranschreiten. Heute können wir aufgrund der Corona-Maßnahmen leider nur ein kleines Richtfest ausrichten. Ich hoffe, dass wir zum Einzug in die Räumlichkeiten dann auch die Nachbarn einladen dürfen.“

Mit dem neuen Anbau, der an das bestehende Kindergarten-Gebäude gesetzt wurde, wird ein Gruppenraum mit Nebenräumen geschaffen, der Platz für eine Gruppe von bis zu 25 Kindern bietet. Die bisherige 10er-Gruppe wird dadurch ersetzt. Durch eine Umstrukturierung im bereits bestehenden Gebäude wird außerdem wird ein Speiseraum für die Kinder geschaffen, der eine direkte Anbindung zur Küche aufweist.

Die Bauarbeiten laufen momentan planmäßig. Bauamts-Mitarbeiterin Maja Peters rechnet mit einer Fertigstellung der Baumaßnahme zum Ende des Jahres. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 500.000 Euro. Bürgermeister Nils Anhuth sagt: „Wir möchten uns jetzt schon bei allen beteiligten Firmen für den reibungslosen Ablauf auf der Baustelle bedanken und freuen uns schon, wenn die neue Kindergarten-Gruppe einziehen darf.“

2020-06-11T12:33:34+02:0012. Juni 2020|