Als hätten es die Organisatoren des 13. Barßeler Hafenfestlaufes geahnt, dass die 13 auch für sie zu einer Unglückszahl werden könnte, hatten sie im vergangenen Jahr bei der Erstellung der Ausschreibung noch unzählige Kleeblätter in selbiger untergebracht. Doch diese „Gegenmaßnahme“ gegen die Unglückszahl 13 war nicht erfolgreich: aufgrund der Regelungen im Zuge der Corona-Pandemie – keine Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 – muss auch der Barßeler Hafenfestlauf am 21. August 2020 abgesagt werden. 

„Die Vorbereitungen unter der Führung von Peter de Greiff liefen auch in diesem Jahr ganz hervorragend. Das Planungsteam hat seit dem vergangenen August mit Freude und Energie an der nächsten Auflage gearbeitet und alles wäre bereitet gewesen für ein weiteres tolles Lauffest“, bringt Barßels Bürgermeister Nils Anhuth die Enttäuschung der Organisatoren zum Ausdruck. Aber, so der Verwaltungschef, sei dieser Schritt aufgrund der aktuellen Situation alternativlos. „Der Gesundheitsschutz der Bevölkerung steht ohne Wenn und Aber an erster Stelle. Wir als Laufveranstalter müssen auch unseren Beitrag leisten, um Sportler, Helfer und Zuschauer zu schützen und die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen“, so Anhuth weiter.

Direkt mit der Entscheidung hat das Planungsteam unter der Leitung von Peter de Greiff aber bereits den Blick nach vorn gerichtet. So wurde das Onlineportal für den Lauf in Barßel (www.laufmanager.net) umgehend auf 2021 umgestellt.

Die bisher erfolgten Anmeldungen für den 13. Hafenfestlauf gelten somit direkt für die 14. Auflage am 20. August 2021. Wer dies ausdrücklich nicht wünscht, kann dies per Mail an hafenfestlauf@gmx.de oder über das Kontaktformular auf der Seite des Hafenfestlaufes kundtun. 

2020-04-22T09:53:48+02:0022. April 2020|